Paar-/Beziehungsberatung

Innerhalb der Paarberatung widmen wir uns dem beobachtbaren Verhalten, das ein Paar im Umgang miteinander entwickelt hat.

Die Betrachtung der daraus entstandenen Beziehungsdynamik nimmt hierbei eine zentrale Rolle ein. Menschen neigen im Miteinander dazu, sich in ähnlichen Situationen immer wieder ähnlich zu verhalten, auch wenn hiermit ein Problemkreislauf durchwandert wird. Nicht selten wird von dem jeweils Anderen gefordert, dass er sich ändern solle. Bei der Paarberatung setzen wir den Fokus auf das jeweilige eigene Verhalten der Beteiligten, durch das eine Problemsituation entstehen kann. Hier gilt es die eigenen Muster zu erkennen, wahrzunehmen, zu verändern und Neues auszuprobieren. In einer gemeinsamen Suchbewegung wird der Blick darauf gerichtet, welches jeweilige Verhalten in die Sackgasse führt, um neue Perspektiven und somit Alternativen zu entwickeln: „Was erhält das Problem aufrecht?“ und „Wie konstruieren wir Lösungen?“ Die Arbeit mit dem Anliegen oder Problem beginnt bereits beim ersten Termin.

Themen können sein (ohne Bewertung in der Reihenfolge):

• Beziehungen/Affären/Flirts außerhalb der eigenen Beziehung

• Eifersucht

• Dreiecksbeziehungen

• Umgang mit Lebenskrisen (Krankheit, Tod von Angehörigen, Arbeitsplatzverlust, Mobbing etc.)

• Beziehungsprobleme nach (Wahl-)Familienzuwachs

• sexuelle Probleme

• Unzufriedenheit mit der Beziehung

• Umgang mit Konflikten/Projektionen

• gestörte Kommunikation

• Ambivalenzen: Trennen oder Zusammenbleiben