Krisenberatung

In der chinesischen Sprache gibt es zwei Schriftzeichen für den Begriff der Krise. Sie bedeuten: „Gefahr“ und Chance“.

 

Viele Menschen durchleben im Laufe ihres Lebens eine Krisensituation.  Neben erlebter Störung oder Erschütterung des persönlichen seelischen Gleichgewichts bedeuten Krisen aber auch ein Innehalten und eine Chance zu individuellem Wachstum, und dies wird oft als Wendepunkt erlebt.

 

Eine persönliche Krise kann entstehen, wenn ein Mensch mit Ereignissen oder Lebensumständen konfrontiert wird, die sie/er in dieser konkreten Situation nicht mit alt bewährten, erlernten Strategien und Handlungsmustern bewältigen kann. Daraus entsteht eine konkrete Überforderungssituation.

 

Wichtig ist für unsere Arbeit die Annahme, dass Krisen an und für sich keine „krankhaften Störungen“ sind, sondern eine zunächst ganz natürliche Selbstschutz-, Warn- und Bewältigungsstrategie, die in ihren Auswirkungen den gesamten Organismus betreffen kann. Dazu können folgende begleitende Symptome und Emotionen gehören: Unruhe, Schlafstörungen, Wut, Trauer, Müdigkeit, Rückzug, Appetitlosigkeit und Resignation.

Die Anlässe für einen derartigen „Ausnahmezustand“ können sehr unterschiedlich sein. Von außen betrachtet sind sie nicht „objektiv“ festlegbar, sondern entstehen aus dem subjektiven Erleben:

Der Verlust eines nahestehenden Menschen, der Abschied von einer Liebesbeziehung oder Freundschaft können Gefühle von Hilflosigkeit, Orientierungslosigkeit und innerer Zerrissenheit hervorrufen. Dies gilt ebenso für eine unerwartete plötzliche Erkrankung, die Folgen von Unfällen, Naturkatastrophen, ein Umzug, Pubertät und Wechseljahre und/oder eine tiefgreifende Veränderung der sozialen oder beruflichen Situation.

 

Eine professionelle achtsame Krisenintervention kann eine wichtige Unterstützung bieten, eine Entlastung in der akuten Situation bringen und dabei helfen, die verloren geglaubten Ressourcen zu erkennen, zu nutzen und damit Handlungsfähigkeiten wiederzuerlangen und zu erweitern.

Durch eine verständnisvolle Begleitung und Unterstützung von außen kann es gelingen, Lösungsmöglichkeiten beim Weg aus der Krise zu entwickeln.